ThüringerBogenSportVerband

                                                                                       www.tbsv-bogensport.de

Aktuelles

Aus- und Weiterbildung der Kampfrichter

Zu unserer diesjährigen Aus- und Weiterbildung der Kampfrichter laden wir Euch hiermit herzlich ein.

Datum: 18./19.11.2017

Uhrzeit: 9:00 - 17:00 Uhr

Ort: Erfurt, Johannisplatz

Die offizielle Einladung mit Ablaufplan und Kontaktdaten findet Ihr hier: Einladung

Deutsche Meisterschaft Bögen ohne Visier

Unter der Schirmherrschaft der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund wurde am 26./27.August 2017 die Deutsche Meisterschaft BoV in Jena ausgetragen. Nach erfolgreicher Qualifikation stellten sich 17 Thüringer Bogenschützen in den unterschiedlichen Alters- und Bogenklassen der Herausforderung und zogen mit insgesamt 8 Medaillen (1 x Gold, 3x Silber, 4x Bronze) eine positive Bilanz.

Der SV Carl Zeiss Jena glänzte dabei nicht nur mit einem hervorragend ausgerichteten Wettkampf, sondern präsentierten sich dabei auch als Thüringens erfolgreichster Verein - mit Gold für Andreas Freytag (Damen+Herren Langbogen), Bronze für Torsten Pflug (Herren Ü45 Comp Blankbogen), Bronze für Steffen Schweighöfer (Herren Ü45 Langbogen) und Bronze für Frank Jecke (Herren Ü55 Blankbogen). Clara Naumann, die in der Klasse Damen+Herren Langbogen gewertet wurde, schoss in ihren Altersklasse U14 weiblich einen neuen Deutschen Rekord mit 814 Ringen.

Herzlichen Glückwunsch!

Das Jenaer Team mit der Thüringer Umweltministerin Anja Siegsmund:

Foto: Uwe Neugebauer-Wallura, DBSV

Weitere Infos, Bilder, Videos findet Ihr hier.

DBSV- Verbandspokal der Erwachsenen

Am vergangenen Wochenende nahm die Mannschaft des TBSV am Verbandspokal der Erwachsenen in Erftstadt teil. Während in den vergangenen Jahren immer eine Recurve- und eine Compoundmannschaft gestellt werden konnte, fuhren in diesem Jahr nur die Recurver zum Ländervergleichskampf. Die Beteiligung war mit insgesamt 5 Landesverbänden geringer als in den letzten Jahren, was dazu führte, dass trotz in großen Teilen nicht zufriedenstellender Leistungen die eine oder andere Medaille in der Einzelwertung heraussprang. Im Mannschaftswettbewerb setzte sich mit Abstand das Team aus Nordrhein-Westfalen durch (24 Punkte). Platz 2 bis 4 lagen eng beieinander, wobei Thüringen sich mit insgesamt 14 Punkten hinter Berlin (16) und Brandenburg (15) einreihte. Die Stimmung im Team war dennoch sehr gut und man war sich einig, im nächsten Jahr wieder anzugreifen!

Andrea│SV Carl Zeiss Jena

Ergebnisse: Einzelwertung

Ergebnisse: Mannschaftswertung

Deutsche Meisterschaft Halle Rec/Comp. des DBSV

Wolfen – knapp 400 Bogenschützen aus der Bundesrepublik, darunter 42 Thüringer Schützen, nahmen an der diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaft Recurve und Compound des Deutschen Bogensportverbands 1959 e.V. in Bitterfeld-Wolfen teil. Diese wurde am 25./26.03.2017 vom BSC Wolfen ausgerichtet und in 4 Durchgängen organisiert. Mit 4 Gold-, 3 Silber und 3 Bronzemedaillen in den Einzelwertungen, sowie 2x Bronze in den Mannschaftswertungen waren hier der SV Stahl Unterwellenborn,  die Speed Bow Hunters Mühlhausen, der SV Erfurt West 90, der ESV Eisenach, der SV Carl Zeiss Jena und das Bow Team Nordhausen besonders erfolgreich. Wir gratulieren allen Teilnehmern zum Erfolg und krönenden Abschluss der Hallensaison.

Die Ergebnislisten findet ihr hier. 

Auch im bundesweitem Vergleich war die Hallensaison des DBSV 2017 ein großer Erfolg für die Thüringer Schützen. Sie landeten in der Gesamtstatistik auf Platz 3:

Wir bedanken uns herzlich bei André Lütge vom BSV Paitzdorf für die Erstellung dieser Statistik.

Eine ausführliche Übersicht der Hallenstatistik 2017 findet Ihr hier.

Deutsche Meisterschaft Halle BoV des DBSV 2017

Am Samstag den 11.03.2017 wurde in Schwedt/Oder die Deutsche Meisterschaft Halle BoV des Deutschen Bogensportverbands ausgetragen. 200 Schützen aus ganz Deutschland konnten sich im Vorfeld qualifizieren, darunter auch 18 Mitglieder des TBSV. Mit 3x Gold, 6x Silber und 3x Bronze zogen die Thüringer Schützen eine stolze Bilanz. Der TBSV gratuliert allen Teilnehmern zu den hervorragenden Ergebnissen.

Herzlichen Dank an unseren Bogensportfreund Dietmar Heinz für die zur Verfügung gestellten Fotos.

Weitere Info´s, Bilder und  Ergebnislisten findet ihr hier.

Jahreshauptversammlung des TBSV 2017

Am 17. März 2017 findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des TBSV in Erfurt statt. Eine entsprechende Einladung wird rechtzeitig an alle  Vereine versendet.
Wir hoffen auf eine rege Teilnahme!

Landesmeisterschaft Halle in Mühlhausen

Der Umzug vom Sporthotel, dem Austragungsort der letzten Jahre in die Sporthalle der Beruflichen Schulen in Mühlhausen-Görmar erwies sich als Volltreffer. Gutes Licht, gute Belüftung, mehr Platz und – wichtig – die Möglichkeit des eigenes Caterings für den Verein. 182 Teilnehmer auf 27 Scheiben bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord, der im Sporthotel nur schwerlich zu stemmen gewesen wäre. „Das wir die Versorgung selbst organisieren konnten, war einer der Hauptgründe für den Wechsel“, so Speedbow-Geschäftsführerin Silke Müller, deren viele schwarz-gelben Helfer für eine rundum gelungene Meisterschaft sorgten. Der Renner am Thresen waren verschiedene Gemüsespieße – wie alles andere auch zu sehr günstigen Preisen.

Nicht nur quantitativ wurde einiges geboten, wobei die wieder größeren Teilnehmerfelder in den U-Klassen besonders ins Auge fielen. Für eines der Glanzlichter sorgte Raphael Schier (Stahl Unterwellenborn), der in der U14 Recurve mit 573 Ringen Bestleistung schoss und nur noch zwei Ringe unter dem TBSV-Landesrekord liegt. Martin Reinhardt (VfR Kirchgandern) verteidigte seinen Titel bei den Herren mit 543 Ringen, getoppt allerdings vom U20-Meister Hannes Fuhrmeister (INTEGRA Gera) mit 545 Ringen.

Neuer Landesmeister mit dem Compoundbogen wurde Toni Liebheit (Bowteam Nordhausen/573) vor dem ringgleichen Titelverteidiger Christian Engelhardt (Erfurt-West), auch der Teamtitel ging nach Nordhausen. Bei den Damen überzeugte Bianca Pfeifer (Unterwellenborn) mit 567 Ringen in der Ü40. Und bei den ganz jungen Damen der U12 Jona Müller (Mühlhausen) mit neuem Landesrekord von 549 Ringen.

Bei den traditionellen Bogenklassen ohne Visier erzielten Andreas Freytag (CZ Jena/493) mit dem Langbogen sowie Thomas Müller (501) und Antje Karnitzschky (beide Mühlhausen/523) mit dem Blank- und Jagdbogen die besten Resultate. Während die Gastgeber die Blankbogenklassen dominierten und in der Teamwertung einen Dreifacherfolg landeten, waren die Jagdbogenklassen sozusagen in „Osthäuser Hand“.

Alle Ergebnisse waren auch alsbald auf der Internetseite des Vereins oder auf der TBSV-Seite nachzulesen. Der Termin für die Landesmeisterschaft Halle 2018 an gleicher Stelle zum gleichen Zeitpunkt ist bereits fix. 

-BM-

Der TBSV wünscht allen Bogenschützen ein erfolgreiches, neues Sportjahr 2017.

Deutsche Meisterschaften 2016

Die Qualifikationszahlen zu den Deutschen Meisterschaften 2016 sind online. Der Vorstand des TBSV wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg!

zu finden unter: www.dbsv.de

14. Verbandspokal des DBSV

Fast die ganze Jenaer Bundesligamannschaft vertrat am vergangenen Wochenende den Thüringer Bogensportverband beim DBSV-Verbandspokal in Hohegeiß. Als Mannschaft landeten Brigitte Brühl (Jena), Arne Zahn (Gera/Bundesligaschütze für Jena), Kerstin und Frank Jecke, Kerstin Speer (alle Jena/Bundesligaschützen), Anke Meckel und Heinz Neumann (beide Unterwellenborn) auf dem dritten Platz hinter Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. In der Einzelwertung gewann Frank mit 1180 Ringen, Kerstin J. sowie Anke konnten jeweils Silber erkämpfen und Heinz holte Bronze. Wir gratulieren dem Thüringer Team, nächstes Jahr darf der Pott dann gern mal wieder nach Thüringen kommen!
Alle Ergebnisse unter www.dbsv1959.de

Thüringer Landesmeisterschaft 3D 2016

Der TBSV bedankt sich herzlich bei der Schützengilde Haselgrund Wichtshausen für die hervorragende Ausrichtung der Thüringer Landesmeisterschaft 3D 2016. Die Ergebnislisten findet ihr hier.

Nachschulung der Kampfrichter

Für alle Kampfrichter, die nicht an unserer Weiterbildung mit Lizenzverlängerung teilnehmen konnten, bieten wir einen Termin zur Nachschulung an:

Datum: Freitag, den 15.04.2016

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort: Jena, Planetarium 13

Bitte telefonische Anmeldung unter 036081/60038.

Volker Klöppner

Kampfrichterobmann

Deutsche Meisterschaft Halle Recurve/BoV 2016

4x Gold, 6x Silber, 5x Bonze in den Einzelwertungen sowie 1x Gold, 1x Silber und 1x Bronze in der Mannschaftwertung - dies ist die eindrucksvolle Bilanz der Thüringer Bogenschützen bei den zweitägigen Hallenmeisterschaften des DBSV am 12./13.03.2016 im sächsischen Döbeln.

Wir gratulieren in den Einzelwertungen:

Recurvebogen:

1. Platz U14 männlich: Raphael Schier  (Stahl Unterwellenborn)

1. Platz Damen Ü60: Kerstin Jecke (SV Carl Zeiss Jena)

2. Platz U17 männlich: Patrick Pfeifer (Stahl Unterwellenborn)

2. Platz Herren: Martin Reinhardt (VfR Kirchgandern)

2. Platz Damen Ü60: Brigitte Brühl (SV Carl Zeiss Jena)

3. Platz U20 männlich: Yannis Bermig (SV Carl Zeiss Jena)

Jagdbogen:

2. Platz Herren Ü45: Lutz Eberhardt (SV Erfurt West)

2. Platz Damen Ü 40: Antje Karnitzschky (Speed Bow Hunters)

3. Platz U12 männlich: David Lehmann (Integra Gera)

3. Platz U12 weiblich: Shania Geimer (OSV Osthausen)

Langbogen:

3. Platz U14 weiblich: Clara Naumann (SV Carl Zeiss Jena)

3. Platz Herren Ü45: Karsten Löhmer (SV Erfurt West 90)

3. Platz Damen: Katharina Thorwirth (SV Carl Zeiss Jena)

Blankbogen:

1. Platz Damen: Melanie Völkning (Speed Bow Hunters)

1. Platz Damen Ü40: Silke Müller (Speed Bow Hunters)

2. Platz U12 männlich: Felix Wendemuth (Speed Bow Hunters)

Wir gratulieren in der Mannschaftswertung:

1. Platz Recurve U-Klasse: SV Stahl Unterwellenborn

2. Platz Blankbogen: Speed Bow Hunters

3. Platz Jagdbogen: SV Erfurt West 90

Insgesamt starten 42 Schützen des Thüringer Bogensportverbands.

Videobeitrag

Ergebnisliste

Deutsche Meisterschaft Compound Halle 2016 des DBSV

Am 28.02.2016 wurde die Hallenmeisterschaft Compound 2016 des DBSV in Blumberg (Baden Württemberg) ausgetragen, an der 5 Thüringer Schützen erfolgreich teilgenommen haben.

Wir gratulieren herzlich:

1. Platz U12 weiblich: Jona Müller (Speed Bow Hunters)

4. Platz Herren: Christian Engelhardt (SV Erfurt-West 9)

5. Platz Damen: Sarah Trumpp (VfR Kirchgandern)

14. Platz Herren: Marcus Schwalbe (Fortuna Pößneck)

16. Platz Herren: Christoph Hoffmann (SV Carl Zeiss Jena)

Hier findet Ihr die Ergebnisliste.

Jahreshauptversammlung der TBSV

Unsere Jahreshauptversammlung findet am 26.02.2016 um 18:00 Uhr in Erfurt, Sportpark Johannesplatz, statt.

Teilnehmerrekord bei der LM Halle 2016

164 Bogenschützen kamen zu unserer Thüringer Landesmeisterschaft 2016 in das Sporthotel nach Mühlhausen. In der Disziplin Halle kämpften insgesamt 22 Vereine aus dem Freistaat in zwei Durchgängen um die begehrten Landesmeistertitel. Bereits zum dritten Mal sorgte der ausrichtende Verein, die Speed Bow Hunters der BSC 1404 e.V., in enger Zusammenarbeit mit dem Sporthotel für optimale Bedingungen.

Gemeinsam eröffneten Mühlhausens Oberbürgermeister, Johannes Bruns, der Vorsitzende des TBSV, Jens Bohne, sowie die Geschäftsführerin der BSC 1404, Silke Müller, den Wettkampf. Auch der Präsident des Deutschen Bogensportverbands, Hans-Peter Werlen, war nach Mühlhausen gekommen, da dieses Turnier das erste im Zeichen der Inklusion war. Es kämpften behinderte Bogensportler gleichberechtigt neben den nichtbehinderten Bogensportlern um die Titel.

Ein kleiner Bericht dazu wurde am 11.01.2016 im MDR ausgestrahlt:


-AM-

Der TBSV wünscht allen großen und kleinen Bogenschützen eine wunderschöne, besinnliche Weihnachtszeit und ein erfolgreiches, neues Sportjahr 2016!

Silber für Jecke bei European Master Games

Bei den European Master Games im französischen Nizza holte sich Frank Jecke (Carl Zeiss Jena) die Silbermedaille in der Ü 60. Im Finale verlor Jecke gegen den Finnen Celi pen Kuivalainen mit 2:6. Zuvor hatte der 60jährige Jenaer die Vorrunde über 2x 60m mit 634 Ringen gewonnen. Im Achtelfinale setzte sich der seit über 50 Jahren aktive und heute als Psychologe tätige Jecke gegen Matti Haapaniemi (Finnland) mit 7:3, im Viertelfinale gegen den Italiener Guiseppe Macagno mit 6:2 und im Halbfinale gegen Hugo Comermann (Belgien) mit 6:0 souverän durch. Kerstin Jecke (Jena)  belegte in der Vorrunde der Damen Ü 60 mit 562 Ringen den vierten Rang und unterlag im Viertelfinale der späteren Zweiten Arlette Guthwasser (Frankreich) mit 0:6.

-BM-

Kampfrichterweiterbildung mit Lizenzverlängerung

Für alle Thüringer Kampfrichter, deren Lizenz 2015 ausläuft, bieten wir einen Termin zur Weiterbildung und Verlängerung an:

Datum: 28.11.2015

Uhrzeit: 9:00-16:00 Uhr

Ort: Erfurt, Johannisplatz

Bitte telefonische Anmeldung bis 10.11.2015 unter 036081/60038.

 

Volker Klöppner

Kampfrichterobmann

Deutsche Meisterschaft der Jugend 2015

Bei der zweitägigen Deutschen Meisterschaft der Jugend des DBSV, am 05./06.09.2015 in Karlsruhe, präsentierte sich unser Nachwuchs sehr erfolgreich. In den Altersklassen U12-U20 gingen insgesamt 110 Kinder und Jugendliche an den Start, um in den Bogenklassen Recurve und Compound ihre Kräfte zu messen.

Unsere Thüringer Nachwuchsschützen/innen

Deutsche Meisterschaft der Jugend 2015- Thüringer Nachwuchsschützen/innen

Unsere 14 Schützen/innen erkämpften 1x Gold, 2x Silber, 3x Bronze sowie Gold in der Mannschaftswertung Recurve. Einige gingen nur knapp am Medaillenplatz vorbei, die anderen belegten sehr gute Platzierungen im Mittelfeld.

Recurveklassen

U12 männlich     2. Platz Schier, Raphael (SV Stahl Unterwellenborn)

                        3. Lauer-Werner, Nick (SV Stahl Unterwellenborn)

U17 männlich:    1. Platz Fuhrmeister, Hannes (Integra Gera)

                        3. Platz Reichert, Matthias (ESV LOK Eisenach)

U20 weiblich       3. Storz, Sarah (SV Stahl Unterwellenborn)

Compoundklassen

U12 m+w          2. Platz Jona Müller (Speedbow Mühlhausen)

Mannschaftswertung Recurve

1. Platz SV Stahl Unterwellenborn (Schier, Raphael; Lauer-Werner, Nick; Jakubowski, Helene)

Betreuer unserer Schützlinge

Betreuer unserer Schützlinge

Wir gratulieren Euch herzlich und bedanken uns beim 1.BSC Karlsruhe, allen Mitwirkenden des DBSV und vorallem den Betreuern, die unseren Schützlingen ein tolles Wettkampfwochenende ermöglichten.

                                            

Arne Zahn gewinnt Silber

Bei den DBSV-Meisterschaften der Altersklassen über 40 Jahren im niedersächsischen Hohegeiß holte Arne Zahn (Integra Gera) die einzige Thüringer Medaille. In der Altersklasse Ü55 Recurvebogen belegte Titelverteidiger Zahn ringgleich hinter Rainer Salewski (Jeersdorf) mit 1207 Zählern den zweiten Platz. Nur die höhere Anzahl geschossener Zentrumstreffer gab den Ausschlag für den Niedersachsen. Knapp an einer Medaille vorbei schrammte Frank Jecke (Carl Zeiss Jena), der in der Ü45 mit 1186 Ringen Vierter wurde.

Alle Thüringer Resultate:

Recurvebogen

Da, Ü40: 1. Gläß (Oberbauerschaft) 1233, 8. Meckel (Unterwellenborn) 1105

Ü50: 1. Röbisch (Diedrichshagen) 1303, 12. K. Jecke (Jena) 1128, 13. Wülknitz (Eisenach) 1091

He, Ü45: 1. Mohr (Oberauroff) 1287, 4. F. Jecke (Jena) 1186, 9. Garbrecht (Eichsfeld) 1164, 12. Dietzel (Kirchgandern) 1154

Ü55: 1. Salewski (Jeersdorf), 2. Zahn (Gera) beide 1207, 3. Gekat (Opladen) 1192

Ü65: 1. Wybieralski (Hagen) 1267, 11. Neumann (Unterwellenborn) 1089, 15. Ziegler (Eisenach) 1009

Compoundbogen

Ü45: 1. Kloß (Hamm) 1334, 10. Walenta (Unterwellenborn) 1277

Ü55: 1. Bielefeld (Seehausen) 1377, 6. Burghardt (Steinbach-Hallenberg) 1320, 14. Koch (Kyffhäuser) 1278

Ü65: 1. Bisping (Sprockhövel) 1351, 13. Lustermann (Kyffhäuser) 1273, 14. Todtenhöfer (Unterwellenborn) 1270

-BM-

Geraer Mario Oehme bei Para-WM am Start

Bei der Para-Weltmeisterschaft in Donaueschingen vertrat Mario Oehme (Integra Gera) die Thüringer Farben. Der Paralympicssieger im Einzel von 2004 qualifizierte sich mit 589 Ringen (291/298) über 2x70m auf Rang 39 für die Eliminationsrunden. Dort unterlag der 51jährige Rollstuhlsportler im 1/24-Finale gegen Ali Al-Musawi (Irak) mit 1:7 und schied, genau wie der zweite deutsche Vertreter Maik Szarszewski in der Open-Klasse der Recurvebogenschützen aus. Ein deutsches Team war in dieser Klasse nicht am Start.

Eine Medaille für den DBS-NPC gab es bei der hervorragend organisierten Heim-WM durch die deutschen Compound-Damen. Im Finale gegen Russland unterlagen Karina Granitza, Lucia Kupczyk und Vanessa Bui nach 223:223 Ringen erst im Stechen mit 26:28.

In die Einzelmedaillenfinals schaffte es kein deutscher Bogenschütze, jedoch konnte der Verband bei der Paralympics-Qualifikation zwei Quotenplätze für Rio erkämpfen.

-BM-

Deutsche Meisterschaft BoV 2015

Auch zur Deutschem Meisterschaft Bögen ohne Visier des DBSV zeigten sich unsere Schützen sehr erfolgreich. Ausgetragen wurde diese am 22./23.08.2015 von den Chembows in Chemnitz.
Dabei gingen 2 Deutsche Meistertitel jeweils an den SV Carl Zeiss Jena sowie an den SV Erfurt West 90. 2x Bronze erkämpften sich die Speed Bow Hunters Mühlhausen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!Die Ergebnisse findet ihr hier. Fotos auf www.krenski.com

Deutsche Meisterschaft 3D 2015 in Volkmarshausen

Trotz fast unerträglicher Hitze haben unsere Thüringer Schützen die Deutsche Meisterschaft 3D 2015 sehr erfolgreich hinter sich gebracht. Ausgetragen wurde diese am 08./09. August; beispielhaft ausgerichtet von den Shadow Hunters Volkmarshausen. Auf 2 sehr anspruchsvollen Parcours kämpften ca 500 Bogenschützen an beiden Tagen um die Meistertitel.

4 Gold-, 4 Silber- und 5 Bronzemedaillen, sowie 1x Gold und 2x Bronze in der Mannschaftswertung, gingen in den unterschiedlichen Bogen- und Altersklassen an unsere Schützen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Hier findet Ihr die Ergebnisliste und Fotos.

Mannschaftswertung Blankbögen DM 3D 2015

Mannschaftswertung Blankbögen

Hinweis zu den kommenden Deutschen Meisterschaften

Die Qualizahlen für die Deutschen Meisterschaften Freiluft 2015 (3D, Feldbogen, BoV, Herren und Damen, Altersklasse und Jugend) des DBSV wurden veröffentlicht. Für die Teilnahme gibt es eine kleine Änderung:

Erstmalig wurden Startkarten an die Landesverbände ausgegeben, die für die Teilnahme zwingend erforderlich sind. Diese wurden von unserer Geschäftsstelle an alle teilnehmenden Vereine versendet. Der DBSV bittet darum die Startkarten nicht zu vergessen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Allen teilnehmenden Schützen wünschen wir ein ruhiges Händchen, viel Erfolg und Alles ins Gold bzw. Kill!

Landesmeisterschaft DBSV-Runde in Jena

Was für eine Wandlung innerhalb einer Woche: Beim Verbandspokal in Könitz noch genervt vom böigen Wind, dem störenden zu weiten Ärmel des TBSV-Trikots und am Ende auch von ihrer Ringzahl nur knapp über 1000, zeigte Kerstin Speer vom Ausrichter SV Carl Zeiss Jena bei der Landesmeisterschaften in der DBSV-Runde im Freien eine Klasseleistung und ihr wahres Vermögen: 1191 Ringe bedeuteten neuen persönlichen Rekord und den Titel bei den Damen. „Da sind die 1200 Ringe auch nicht mehr weit“, gratulierte die drittplazierte Andrea Röher herzlich. Am besten den FITA- pardon WA-Stern gleich nächste Woche in Könitz beim Gemeindepokal? „Geht leider nicht – bin bei der Bundesliga“. Auch diese Episode zeigt, wie vollgestopft der Terminkalender besonders in diesem Jahr ist. Terminüberschneidungen dieser Art ließen sich leider nicht vermeiden.

Die Ergebnisse sind online, trotzdem seien ein paar einzelne Resultate noch hervorgehoben. Markus Wachsmuth (Stahl Unterwellenborn) ist weiterhin in Topform und gewann bei den Herren Recurve mit 1244 Ringen. Toll auch Wolfgang Garbrecht (Eichsfelder BG) mit 1212 Ringen in der Ü45 – ich bin mir nicht sicher, ob er diese Ringzahl überhaupt schon einmal hatte. Garbrecht gewann vor Mario Oehme (Integra Gera), der zugleich Meister in der Klasse der Rollstuhlfahrer ARW2 open der erstmals integrierten Meisterschaften des Behindertensportverbandes TBRSV wurde. Außer Ohme war mit Jeremias Walther (Urbach) ein weiterer Starter in der Behindertenklasse Recurve vertreten. Lutz Burghardt (Steinbach-Hallenberg) war in der Ü55 Compound auf der Jagd nach seinem eigenen Landesrekord. Der wäre zu knacken gewesen, wenn – ja wenn ein Pfeil auf der letzten Entfernung 30m nicht die falsche Spot-Scheibe getroffen hätte…

Andrea Röher gilt übrigens ein besonderer Dank, hat sie doch Startliste, Scheibenaufteilung und Auswertung gemanagt, Vereine freundlicherweise auch zur Meldung erinnert und so nebenbei noch ein wenig geschossen. 61 Teilnehmer zählte das Starterfeld, aufgehübscht allerdings durch 14 Gast- bzw. BoV-Starter. Besonders die Schüler- und Jugendklassen waren mau besetzt. Die, die da waren, hätten liebend gern härtere oder überhaupt Konkurrenz gehabt. 

Bernhard Möslein

Gemeindepokal bleibt in Könitz

„Du gehst etwas ins Hohlkreuz beim Ziehen und hältst dadurch den Bogen schief“, gab die erfahrene Anke Meckel aus Könitz der Jenaer Juniorin Josephine Klauer einen Tipp. Und viele helfende Hände waren auch sofort zur Stelle, als dem Suhler Olaf Eberlei ein Teil der Pfeilauflage abbrach. Nur zwei kleine Episoden, aber bezeichnend dafür, in welch guter Atmosphäre die nun schon 34. Auflage des Gemeindepokals ablief. Ein wieder hervorragend vorbereitetes Turnier, das mehr als die etwa 50 Starter verdient gehabt hätte, die bei besten äußeren Bedingungen die 144 Wertungspfeile in Angriff nahmen. Aber die gleichzeitige DBSV-Bundesliga-Rückrunde in Radeberg und die Landesmeisterschaft im 3D-Schiessen in Mühlhausen kosteten mit Sicherheit 20 bis 30 potenzielle Teilnehmer. Im nächsten Jahr, bei wesentlich früherem Ferienbeginn in Thüringen, wird die Terminnot im Mai/Juni wohl noch größer.


Sportlich herausragend wiederum Markus Wachsmuth (Unterwellenborn), der die Herrenkonkurrenz mit 1238 Ringen vor der starken dreifachen Kichganderner Konkurrenz mit Martin Reinhardt sowie Markus und Bernd Dietzel gewann. Heinz Neumann steigerte sich als Sieger der Ü65 trotz am Ende nachlassender Kräfte auf 1175 Ringe. Zusammen mit Bianca Pfeifer, die mit 1356 Ringen in der Compoundbogenwertung der Damen siegte, verteidigte dieses Trio den Mannschaftspokal für den SV Stahl Unterwellenborn vor VfR Kirchgandern.

Welch tolle Entwicklung die Schüler B aus Könitz genommen haben, beweist ein Blick in das Vorjahr. Raphael Schier schoss 2014 583 Ringe und gewann in diesem Jahr mit Bestleistung von 663 Ringen; Helene Jakubowski steigerte sich innerhalb eines Jahres von 578 auf 642 Ringe. Der Pokal der Basler-Generalvertretung Rainer Kelm für das beste 30m-Resultat der Nachwuchsklassen ging an den Geraer Hannes Fuhrmeister, der in diesem Jahr stabil auf gutem Niveau schießt und die 70m-Wertung der U17/Ü40/Ü55 mit 1240 Ringen für sich entschied. Der Pokal für die höchste Ringzahl im Nachwuchsbereich blieb durch Lena Gottzmann beim Gastgeber.       

Carsten Kühn, der vor kurzem beim Juniorencup in Klagenfurt seine Feuertaufe als internationaler Kampfrichter hatte, konnte am Ende drei der begehrten FITA-Sterne für erstmals übertroffene Ringzahlen vergeben.

Bernhard Möslein

Hinrunde der Bundesliga in Hamburg

Am Wochenende des 09./10. Mai 2015 schoss die Jenaer Mannschaft der Bogenschützen die Hinrunde der Bundesliga in Hamburg.
Bei der Bundesliga stehen die Zielscheiben immer auf einer Entfernung von 70 Metern und es schießt immer Mann (Frau) gegen Mann (Frau) jeweils 6 Pfeile, das bessere Ergebnis gewinnt. Es treten immer 4 Schützen einer Mannschaft gleichzeitig gegen 4 Schützen einer anderen Mannschaft an. Die DBSV-Bundesliga besteht aus 10 Mannschaften.
Der SV Carl Zeiss Jena ist seit Beginn der Bundesliga Anfang der Neunziger Jahre dabei. Früher starteten unter anderem der spätere Paralympicsteilnehmer Mario Oehme (jetzt Integra Gera), Jens Asbach, Birk Büschel, die erfolgreichen Geschwister Gerd und Ralf Schadewald, Peter Böhme und Horst Paudler in der Bundesliga. Die meisten Einsätze hatten wohl (und haben bis heute) Kerstin und Frank Jecke, die auch seit Beginn dabei sind.

Die Jenaer Mannschaft besteht in diesem Jahr aus Kerstin und Frank Jecke, Kerstin Speer, Andrea Röher, Martin Kornhardt und Adolf Mohr. Martin Kornhardt schießt seit einigen Jahren für uns, außerhalb der Bundesliga startet er für den SV Hohegeiß (Niedersachsen). Adolf Mohr unterstützt uns seit dem letzten Jahr, außerhalb der Bundesliga startet er für den BSC Oberauroff (Hessen). Er ist Inhaber mehrerer Deutscher Rekorde.

In Hamburg hatten alle mit sehr starkem Wind und teils Böen zu kämpfen. Hinzu kam enormer Lärm im Minutentakt, da der Bogensportplatz der Hamburger Bogenschützengilde, Deutschlands ältestem Bogensportverein, direkt neben den Start- und Landebahnen des Hamburger Flughafens liegt.
Der Wind ließ aber nicht nur die Pfeile der Jenaer teilweise gänzlich die Scheiben verfehlen, was sonst bei der Bundesliga mit entsprechendem Niveau nicht der Fall ist. So waren alle den gleichen Bedingungen ausgesetzt. Jeweils drei Spiele wurden durch das Jenaer Team gewonnen, unentschieden geschossen und verloren.

Die Spiele im einzelnen:

Zepernick-Jena 8:8
Jena-Radeberg 6:10
Mülheim-Jena 8:8
Jena-Stapelfeld 7:9
Oberbauerschaft-Jena 12:4
Jena-Hamburg 12:4
Magdeburg-Jena 8:8
Jena-Leipzig 11:0 (Leipzig trat nicht an)
Kakenstorf-Jena 4:12

Die Jenaer Schützen erreichten folgende Einzelpunkte:

Adolf Mohr 31 Punkte
Frank Jecke 22 Punkte
Kerstin Speer 9 Punkte
Martin Kornhardt 7 Punkte
Kerstin Jecke 6 Punkte
Andrea Röher 6 Punkte

Alle Ergebnisse:

www.dbsv1959.de

Man kann mit dem Ergebnis zufrieden sein, lediglich gegen Magdeburg haben wir den Sieg schlicht verschenkt. Damit liegen wir auf Platz 7 in der Tabelle und schauen optimistisch auf die Rückrunde. Noch ist der Klassenerhalt nicht gesichert, jedoch spricht einiges dafür. Der Tabellenzehnte wird absteigen und der Tabellenneunte geht in die Relegation. Wir freuen uns auf die Rückrunde, die am 13. und 14. Juni in Radeberg stattfinden wird.

Andrea Röher: SV Carl Zeiss Jena

Jenaer Bogenschützen kämpfen sich auf Platz 5 der Bundesliga

Die Rückrunde (3. und 4. Spieltag) der DBSV-Bundesliga fand am 13. und 14. Juni 2015 in der Bierstadt Radeberg statt. Nach der Hinrunde in Hamburg lagen wir auf Platz 7 des Zehnerfeldes und bangten noch um den Abstieg. Im mittleren und unteren Teil der Tabelle waren die Leistungen doch recht nah beieinander, sodass alles möglich war.

In Radeberg war so einiges anders als in Hamburg – und besser: Kerstin Jecke hatte diesmal ihre Pfeile nicht auf dem Wohnzimmertisch liegengelassen, sondern mitgebracht. Kerstin Speer hatte neue Pfeile, die nun endlich auch zum Bogen passten. Martin Kornhardt fuhr spontan mit dachfreiem Auto vor und sorgte für Urlaubsstimmung. Und: Yannis Bermig, der zur ersten Runde noch im Abistress steckte und verhindert war, war nun auch frei von Sorgen und konnte sein Bundesligadebüt feiern. Alles in Allem beste Voraussetzungen!

Dennoch begann der Samstag mit zwei Niederlagen, gefolgt von einem Unentschieden, einer weiteren Niederlage und einem Sieg. Die Aussichten waren nicht ganz so rosig nach diesem erst heißen, dann nach Gewitterunterbrechung doch recht nassen und frischen Samstag. Wir lagen weiterhin auf Platz 7. Spannend war für uns die Wertung der punktbesten Einzelschützen, wo Adolf Mohr eine realistische Chance auf den Sieg hatte, jedoch in harter Konkurrenz mit Thomas Hasenfuß (Magdeburg) und Dirk Tuchscherer (Radeberg) stand. Am Samstagabend hatte Adolf 49 Einzelsiege, Thomas Hasenfuß schon 52, Dirk Tuchscherer 48.

Der Sonntag verlief super für uns. Wir begannen mit einem Unentschieden und konnten die letzten drei Spiele dann gewinnen. Grandios! Ehe wir uns versahen, standen wir auf Platz 5 der Tabelle. Schon so einige Male, so erinnern wir uns, mogelten wir uns in den letzten Spielen noch in die obere Tabellenhälfte. Frank Jecke dazu: „Also ich brauche den Samstag immer erstmal zum Einschießen.“ Zwar konnte Adolf den Einzelpokal nicht gewinnen, aber insgesamt können wir mit unseren Ergebnissen zufrieden sein. Yannis konnte seine ersten Bundesligaerfahrungen sammeln und spontan selbst im Stechen mit Nervenstärke den Pfeil in die Zehn setzen. Die Auswechselschützen („Ersatzbank“) konnten eine neue Erfahrung machen: Nicht eingesetzt zu werden trotz relativ guter Schussergebnisse spricht in jedem Falle für die noch besseren Ergebnisse der Teamkollegen und damit für die ganze Mannschaft.

Wir gratulieren dem Deutschen Meister Radeberg zu Gold, Mülheim zu Silber sowie Oberbauerschaft zu Bronze und freuen uns auf nächstes Jahr!

Spielergebnisse:

Jena-Oberbauerschaft 8:8

Radeberg-Jena 9:7

Hamburg-Jena 7:9

Jena-Kakenstorf 8:8

Leipzig-Jena 7:9

Jena-Zepernick 9:7

Stapelfeld-Jena 6:10

Die Jenaer Einzelpunkte (alle Spieltage zusammen):

Adolf Mohr: 61 Punkte

Frank Jecke: 43 Punkte

Kerstin Speer: 16 Punkte

Martin Kornhardt: 13 Punkte

Kerstin Jecke: 9 Punkte

Yannis Bermig: 6 Punkte

Andrea Röher: 6 Punkte  

Die Tabelle sowie alle Einzelergebnisse sind unter

http://dbsv1959.de/index.php/sport/bundesliga zu finden.

Verbandspokal des DBSV am 30./31.05.2015

Beim DBSV-Verbandspokal für Länderauswahlmannschaften der Erwachsenen in Könitz belegte die Thüringer Recurvebogen-Auswahl wie im Vorjahr den zweiten Rang mit 39 Punkten knapp hinter Brandenburg (40) und vor Titelverteidiger NRW (38). Die beiden Thüringer Klassensiege gingen auf das Konto der ostthüringer Schützen Markus Wachsmuth (Stahl Unterwellenborn/1227) bei den Herren und Arne Zahn (Integra Gera/1217) in der Ü55. Das Thüringer Compoundbogenteam kam als Titelverteidiger trotz zweier Gastgebersiege durch Bianca Pfeifer (1340) in der Ü40 und Jens Walenta (Ü45/1307) lediglich auf den fünften Rang. Es gewann auch hier Brandenburg.


Recurvebogen

Herren: 1. Wachsmuth (Unterwellenborn) 1227, 2. Hasenfuß (ST) 1222, 3. Meier (BW) 1176Ü45: 1. Gahlow (NRW) 1127, 2. F. Jecke (Jena) 1106

Ü55: 1. Zahn (Gera) 1217, 2. Gdanitz (BB) 1139, 3. Lehmann (Berlin) 1057

Ü65: 1. Steinigk (BB) 1191, 2. Schäk (Suhl) 1131

Damen: 1. Schultze (BB) 1197, 5. Speer (Jena) 1011

Ü40: 1. Fechner (BB) 1153, 3. Meckel (Unterwellenborn) 1100

Ü50: 1. Brandenburg (NRW) 1194, 3. K. Jecke (Jena) 1150

Ü60: 1. Kremer (NRW) 1176, 2. Wülknitz (Eisenach) 1102

Compoundbogen

Herren: 1. Klingner (BB) 1371, 2. Engelhardt (Erfurt) 1336

Ü45: 1. Walenta (Unterwellenborn) 1307, 2. Hurst (BW) 1295, 3. Kloß (NRW) 1283

Ü55: 1. Mikala (BW) 1348, 6. Todtenhöfer (Unterwellenborn) 1247

Ü65: 1. Danlowski (ST) 1343, 5. Wolf (Ellrich) 1243

Ü40: 1. Pfeifer (Unterwellenborn) 1340, 2. Rakel (BB) 1293, 3. Blumke (NRW) 1291

-BM-

Herzlichen Glückwunsch!

Thüringenpokale bleiben in Gera und Könitz

Beim 38. Thüringenpokal in Jena, dem bei besten äußeren Bedingungen ausgetragenen ältesten mitteldeutschen Pokalturnier, wechselten beide Mannschaftspokale nicht den Besitzer. In der Recurvebogenwertung verteidigte Integra Gera mit den Einzelsiegern Arne Zahn (Ü55), Hannes Fuhrmeister (U17) sowie dem Ü45-Zweiten Mario Oehme mit 3648 Ringen den Pokal vor Stahl Unterwellenborn und Ausrichter Carl Zeiss Jena. In der Compoundbogenwertung setzte sich wiederum Unterwellenborn mit 3979 Ringen in der Besetzung Bianca Pfeifer, Jens Walenta und Jürgen Todtenhöfer durch. In der Einzel-Pokalwertung mit dem prozentualen Verhältnis zum DBSV-Rekord als Maßstab gewannen Katharina Thorwirth (Jena) bei der Jugend und Bianca Pfeifer bei den Erwachsenen.

-BM-    

Deutsche Meisterschaft Compound 2015 DBSV

Am 22.03.2015 wurde die Deutsche Meisterschaft Compound des DBSV in Blumberg ausgetragen, an der 3 Mitglieder des TBSV starteten. Mit einer stolzen Bilanz von 2x Gold und 1x Bronze hat sich die weite Anreise nach Baden Württemberg mehr als gelohnt. Wir gratulieren herzlich dem SV Stahl Unterwellenborn und den Speed Bow Hunters Mühlhausen zur Gold,- und dem SV Erfurt West 90 zur Bronzemedaille in den jeweiligen Altersklassen.

Die qualifizierten Schützen des Vereins Kirchgandern konnten leider krankheitsbedingt nicht am Turnier teilnehmen. Wir wünschen gute Besserung!

Hier findet Ihr die Ergebnisliste.

Deutsche Meisterschaft Recurve/BoV 2015 DBSV

Am 14./15.03.2015 wurde die Deutsche Meisterschaft Recurve/BoV 2015 des DBSV in Dessau ausgetragen. Rund 550 Bogenschützen/innen aus ganz Deutschland konnten, beim in 4 Durchgängen gut organisierten Wettkampf, ihre Kräfte messen. Für die Thüringer Bogensportler/innen war die Teilnahme ein voller Erfolg. In den Einzelwertungen konnten sie insgesamt 5x Gold, 3x Silber, 4x Bronze sowie in den Mannschaftwertungen 3x Gold und 1x Bronze erkämpfen. Besonders erfolgreich zeigten sich hier der SV Stahl Unterwellenborn, VfR Kirchgandern, Integra Gera, ESV Eisenach, SV Carl Zeiss Jena, SV Erfurt West und die Speed Bow Hunters Mühlhausen. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren hervorragenden Ergebnissen.

Hier findet ihr die Ergebnisliste sowie die Bildergalerie des ausrichtenden Vereins BSC Dessau.

Deutsche Meisterschaften Halle des DBSV 2015

Insgesamt 54 Bogensportler/innen aus Thüringen konnten sich für die Deutschen Meisterschaften Recurve/BOV in Dessau (14./15.03.2015) und Compound in Blumberg (22.03.2015) qualifizieren. Der Vorstand des TBSV wünscht allen Teilnehmern eine angenehme Anreise und Alles ins Gold!

Thüringer Landesmeisterschaft Halle 2015

Insgesamt 115 Bogenschützen aus 16 Thüringer Bogensportvereinen  waren am 06.12.2014 ins Sporthotel nach Mühlhausen gereist um sich  in der Disziplin Halle (60 Pfeile/18 Meter) zu messen. Bereits zum zweiten Mal sorgte hier der ausrichtende Verein, die Speed Bow Hunters der Bürgerschützencompagnie Mühlhausen in enger Zusammenarbeit  mit dem Sporthotel, für optimale Wettkampfbedingungen.

Unter der regelkonformen Aufsicht der Kampfrichter  F. Freytag,  T. Müller und C. Klein, startete der 1. Durchgang pünktlich um 09:30 Uhr mit den Recurveklassen. Hier lieferten sich besonders der SV Stahl Unterwellenborn, VfR Kirchgandern, Integra Gera und der SV Erfurt West 90 einen starken Kampf um die heiß begehrten Medaillen in den unterschiedlichen Altersklassen.

Auch im 2.Durchgang am Nachmittag, der mit Blank,- Lang-, Jagd und Compoundbögen besetzt war, zeigten sich der FSV Gotha, SV Stahl Unterwellenborn, SV Carl Zeiss Jena und die Speed Bow Hunters Mühlhausen besonders erfolgreich.

Für die Mühlhäuser Gastgeber war dies wieder ein sportlicher Höhepunkt. Sie konnten insgesamt 13 Landesmeistertitel in den unterschiedlichen Alters- und Bogenklassen für sich gewinnen.

Aufgrund einiger neu geschossener Landesrekorde, sowie hervorragenden Ergebnissen können die Thüringer Schützen auf eine erfolgreiche Teilnahme an den deutschen Meisterschaften des DBSV Ende März hoffen.

Anja Müller: Speed Bow Hunters